Wer wir sind

 

Wir, die Biker for Freedom e.V.

als Initiative im Mai 2020 ins Leben gerufen nach Bekanntwerden der Drucksache des Bundesrates 125/20 vom 25.05.20, stellen uns vor:

Sehr schnell wuchs unsere Community auf derzeit etwa 50.000 User an, eine große Gemeinschaft, die sich für unsere Interessen engagiert. Schon im Jahr der Entstehung haben wir uns gegen die einseitigen und diskriminierenden Gesetzesvorhaben für Motorradfahrer/innen aktiv eingesetzt.

So ist es uns gemeinsam gelungen, bei verschiedenen Protestaktionen, zusammen mehr als

50.000 Motorradfahrer/innen durch gemeinsame Aktionen auf die Straße zu bringen.

Aus dieser Initiative in den sozialen Netzwerken entstand im September des gleichen Jahres der Verein, Biker for Freedom e.V.

 

Ziele

 

Unser Hauptziel ist es, die Verhinderung der Umsetzung der Drucksache 125/20, sowie die Verhinderung weiterführender Maßnahmen der einseitigen Sanktionen und der Diskriminierung für Motorradfahrer.
Dazu gehört, neben der Durchführung verschiedener Aktionen wie Demonstrationen oder Brennpunktdialogen, auch die Förderung und Begleitung von Maßnahmen zur Lärmreduzierung und des Umweltschutzes aller Verkehrsmittel.
Dies beinhaltet Beratung und Unterstützung beim Erstellen und Umsetzen lärmreduzierender Maßnahmen für die Industrie und die

Endverbraucher.
Ablehnung einseitiger Sanktionen im Sinne von Kollektiv -/ Gruppenhaftung.

 

Dies sind nur einige Ziele, weitere finden sich in der Satzung, die ebenfalls auf unserer Seite veröffentlicht ist.

 

Wir, der Biker for Freedom e.V., agieren nicht Parteipolitisch, oder stehen einer Partei nahe, wir sind neutral. Dies betrifft auch den Umgang mit MCs, wir sind Farbenblind. Unser Engagement richtet sich an alle motorisierten Zweiradfahrer.
Die Diskriminierung einzelner Personengruppen oder Glaubens -und Lebensgemeinschaften werden im Verein nicht toleriert.

 

Soziales Engagement

 

Soziale Kompetenz ist ein weiterer Eckpfeiler des Biker for Freedom e.V. . Neben unserer politischen Arbeit organisieren wir

Charityrides zugunsten sozialer Projekte, darunter die Straßenengel Hanau oder für die Arche Frankfurt. Dazu gehören ebenso Spendensammlungen, und Förderungen mit dringend

benötigten Hilfsmitteln.
Wir sind alle aktive Biker/innen und begleiten Motorradfahrer, die

Opfer des Straßenverkehrs geworden sind mit Gedenkfahrten. Wir sind eine starke Gemeinschaft, von Bikern für Biker.

Möchtest du auch Mitglied werden?

•Wie kann man Mitglied werden?•

Einfach den Mitgliedsantrag downloaden, ausfüllen und per E-Mail an info@biff-ev.de

 

•Was kostet eine Mitgliedschaft?•

Die Mitgliedschaft beträgt 24,- € für ein Kalenderjahr.

Je nach Eintritt in den Verein wird der Erstbeitrag anteilmäßig berechnet.

Dieser Betrag wird in einer schriftlichen Mitgliedsbestätigung angegeben.  

Der Beitritt in die Facebook- Gruppen ist natürlich kostenlos.

•Ist das nicht viel zu wenig?•

Das geht nur, da wir viele ehrenamtliche Mitglieder haben, die uns helfen.

Ihr findet uns bei Facebook unter: Biker for Freedom
oder
per E-Mail: info@biff-ev.de

Biker for Freedom e.V.

•Mitglieder Betreuung•

info@biff-ev.de

c/o Bärbel Besier

Lorcher Str. 22
65307 Bad Schwalbach